Share

News

Aladin Cabarts „Boorloo“ Fotogalerie

Eric Liebisch

Es war defenitiv die beste Entscheidung nach Down Under zu fliegen! Allein der erste Tag wird mir nie aus dem Kopf gehen, an dem ich mit Severin und Daniel um Bus saß. Wir unterhielten uns auf deutsch, wie man das so als Deutscher macht, als mich beim austeigen eine ältere Dame anschaute und sagte „Welcome to Australia“. Ich war so perplex, dass ich garnicht wusste was ich machen sollte. In Deutschland hört man die Leute ja meist nur meckern über Touristen, aber das ist in Australien nicht der Fall. Einfach jeder Mensch den ich dort kennen gelernt habe war so freundlich und hilfsbereit, das kann man sich nicht vorstellen. Nach drei Tagen hatten wir bereits eine coole Crew zusammenm, wurden von zu Hause mit dem Auto abgeholt und zu jeden Spot kutschiert den wir skaten wollten. Über das Wetter brauchen wir ja garnicht erst reden. Kurz und knapp, jeder Skater muss einfach mal versuchen da gewesen zu sein. Da drüben ist einfach alles der Hammer, vom Essen übers Wetter, die Leute, die Partys, die Spots – es ist einfach alles porno!

Boorloo


Boorloo


Boorloo

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production