Share

Curb

Backside 5-0

Skatedeluxe Teamfahrer Conrad Bauer erklärt den 5-0 Grind.

Der 5-0 Grind ist eine Weiterentwicklung des 50-50 Grinds. Beim 50-50 ist dein Gewicht mit jeweils 50% auf beiden Achsen verteilt. Beim 5-0 ist dein Gewicht überwiegend auf die hintere Achse verlagert. Während die vordere Achse in der Luft schwebt, grindest du mit der hinteren Achse und kannst gegebenenfalls mithilfe des Tails den Trick zusätzlich stabilisieren.

1.) Am besten du fährst, ähnlich wie beim 50-50 Grind, in Ollieposition relativ parallel auf das Curb zu.

2.) Bist du am Curb angekommen, so machst du nun einen Ollie auf das Curb. Wichtig ist dabei, dass dein Ollie ruhig eine Art Raketen Steilflug machen darf, denn das erleichtert dir eine Landung ausschließlich auf deiner hinteren Achse. Dein hinterer Fuß sollte dabei mit deinem gesamten Körpergewicht ziemlich platt auf dem Tail stehen. Dein vorderer Fuß dient lediglich zur Stabilisierung deines Boards und Körpers.

3.) Um im 5-0 Grind nicht so leicht vom Curb zu rutschen, solltest du versuchen deine Rolle an das Curb zu pressen. Es ist auch nicht verboten beim 5-0 mit dem Tail das Curb zu berühren. Eigentlich geht der 5-0 auch ohne Hilfe des Tails, aber es spricht absolut nichts dagegen, gerade zum Lernen des Tricks, das Tail zur Stabilisierung zu nutzen.

4.) Wenn du bisher alles richtig gemacht hast, dann stehst du nun in einem astreinen 5-0 Grind. Falls das Curb nicht überall gleich gut grindet, solltest du wie bereits beim 50-50 versuchen die kleinen Ruckler im Grind mit deinem Körper abzufangen. Wichtig ist natürlich, dass deine vordere Achse nicht das Curb berührt.

5.) Nachdem du den 5-0 lange genug gegrindet hast, wird es nun Zeit sich auf den Abgang zu konzentrieren. Um möglichst schön aus dem 5-0 zu gelangen, solltest du eine ollieähnliche Bewegung vom Curb herunter machen. Je sicherer du im 5-0 stehst, desto mehr kannst du einen richtigen Ollie aus dem Grind versuchen. Um dein Board möglichst sicher zu Boden zu geleiten, solltest du versuchen während des Ollies vom Curb mit beiden Füßen Kontakt zum Board zu halten.

6.) Bei der Landung solltest du möglichst mit beiden Füßen über den Achsen stehen und somit eine optimale Balance halten können. Den Schwung deines soliden 5-0 Grinds kannst du durch eine leichte Hocke und Ausgleichsbewegung deines Körpers abfangen.

Ausblick:
Wenn dir der 5-0 Grind am normalen Curb zu einfach wird, kannst du ihn entweder an anderen Spots wie Flatrails und Ledges versuchen, oder ihn durch einen Kicklip to 5-0 Grind verfeinern. Bei der Entwicklung deiner 5-0 Fähigkeiten sind dir eigentlich keine Grenzen gesetzt, jedoch solltest du besonders bei 5-0 Grinds an runden Rails sehr vorsichtig sein. Deine 5-0 Grinds und runde Rails können gute Freunde werden, der Weg dorthin kann aber über unzählige schmerzhafte Slams führen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production