Share

TV

Julia Brückler Interview

Kurz vor ihrem neuen Part spricht Julia mit uns über Street League, die X-Games und vieles mehr

Julia Brückler ist weltweit eine der Besten und beweist dies regelmäßig in Contests und/oder ihren Parts. Vor einiger Zeit konnten wir uns die sympathische Österreicherin zu einem Interview schnappen, um es jetzt kurz vor der Premiere zu Days Like These – A Female Skateboard Film zu releasen, in dem Julia auch einen Part haben wird. Jenna Selby, die Produzentin des Filmes, hat uns übrigens auch netterweise die Fotos zu diesem Interview zur Verfügung gestellt. Vielen Dank euch beiden und euch da draußen viel Spaß mit dem Artikel!

Servus Julia! Vielen Dank dass du dir Zeit für uns nimmst. Stell dich doch erstmal all denen vor, die dich noch nicht kennen.

Hallo, mein Name ist Julia Brückler, ich bin 25 Jahre alt und komme aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Wien, Österreich. Ich fahre seit mittlerweile 14 Jahren Skateboard und arbeite in der Skatearea23 (Skatehalle in Wien).

Du bist ja in letzter Zeit viel unterwegs und hast dabei auch mehrere Erfolge zu verbuchen. Wo warst du denn dieses Jahr schon überall und wo wird es noch hingehen?

Dieses Jahr war ich zuerst in Seattle (USA) beim Wheels of Fortune Contest (größter Street-Contest in den USA nach den X-Games) wo ich glücklicherweise den Contest und Best Trick gewinnen konnte. Habe dann noch einige Tage drangehängt um für meinen Street Part zu filmen, die Spots in den USA sind einfach ein Traum. Im Juni war ich dann für eine Woche in Texas und in Barcelona, im Juli war ich beim Mystic Cup in Prag und gerade eben bin ich von einem Trip nach London und Vigo (Spanien) zurückgekommen. Jetzt bin ich erstmal eine Zeit lang zu Hause, mal sehen was das Jahr noch bringt!

 

Julia Brückler mit einem BS Noseslide in den USA / Pic: Jenna Selby

Wie sind die X-Games so? Spaß oder eher Stress? Und geht da nur was mit Einladung oder gibt es auch die Möglichkeit sich zu qualifizieren?

X-Games geht nur mit Einladung, offizielle Qualifikationsmöglichkeiten gibt es für den Frauen-Wettbewerb leider keine. Es ist natürlich Spaß, nicht ganz ohne Stress aber auf jeden Fall ein Erlebnis! Es ist super cool die ganzen Leute kennenzulernen und mit den Mädels zu skaten aber halt auch alles genau durchgeplant und bis auf die letzte Sekunde organisiert – ich denke solche Riesen-Events wären anders aber auch gar nicht möglich!

Und wie finanziert sich das ganze so? Bekommst du Budget von deinen Sponsoren oder bist du immer oben dabei, weil du das Preisgeld einheimsen musst?

Natürlich versuche ich immer mein Bestes zu geben und Contest fahren macht mir auch wirklich Spaß aber ich bin froh von meinen Sponsoren bei meinen Reisen einiges an Unterstützung zu bekommen – vielen Dank an dieser Stelle an Nike SB, Red Bull und Blue Tomato!



Julia Brückler - Kickflip / Pic: Jenna Selby

Was war dein Highlight bis jetzt?

Mein Highlight waren sicherlich meine ersten X-Games letztes Jahr – die Einladung kam so unerwartet und ich war einfach super gestoked. Heuer kommen gleich zwei Street Parts von mir heraus, daran zu arbeiten macht mir auch echt viel Spaß und ich bin schon super gespannt auf das Ergebnis!

Neben den ganzen Events bist du ja auch noch an einigen anderen Projekten beteiligt. Ich weiß zum Beispiel von Days Like These, kannst du uns mehr darüber erzählen?

Ja, Jenna Selby (eine der ersten Skateboarderinnen in der UK) hat vor einigen Jahren das erste female Skatevideo herausgebracht, Days Like These ist jetzt der Nachfolger wobei der Fokus diesmal nicht nur auf Mädels aus England, sondern auf ganz Europa liegt.

Du hast von zwei Parts geredet, für wen oder was ist der zweite? 

Ich arbeite ebenfalls an einem Part für Red Bull – soll im Winter fertig sein!

Einer meiner liebsten Tricks von dir ist der Nose Manual bei dem du dein Cap durch die Beine reichst und wieder aufsetzt. Sehen wir den oder was ähnliches noch mal?

Haha, das ist ja schon lange her – mal sehen ob ich den noch kann.

Julia - BS Crooked Grind / Pic: Jenna Selby

Was magst und was hasst du am meisten am Filmen?

Ich liebe es neue Spots zu Skaten und auf Film-Missions in fremde Städte zu gehen. Leider bin ich sehr perfektionistisch veranlagt, so kommt es schon mal vor dass ich die eine oder andere Line zehn mal filme bis ich zufrieden bin.

Wie sieht es mit Fotos aus? Ich habe mal gelesen, dass dein Gesichtsausdruck da ein wichtiger Faktor ist. Bist du da ein wenig lockerer geworden?

Gerade bei Fotos spielt für mich Ästhetik eine große Rolle, doch gerade wenn man sich richtig anstrengt macht man oft die lustigsten Grimassen – das versuch ich wenn’s geht zu vermeiden.

Julia Brückler - Nollie BS Flip / Pic: Jenna Selby

Mit wem hängst du am liebsten ab, wenn es auf Reisen geht? In England scheint es dir ja ganz gut zu gefallen!?

England ist cool weil die Szene da einfach ziemlich gut und motiviert ist. Wettertechnisch ist es dafür nicht so optimal. Am liebsten fahre ich mit meinen Jungs in Wien und mit Dora Horvath aus Budapest wenn sie mal da ist!

Hast du eigentlich die Street League Women’s Division gesehen und was sagst du dazu?

Ja, natürlich habe ich Street League geschaut! Finde es super, dass nun auch die Ladies die Möglichkeit haben auf so einer großen Bühne zu fahren. Ich hoffe, dass sie den Wettbewerb fix dazu nehmen und dann auch Mädels die nicht aus Amerika kommen die Chance haben mitzufahren!

Dann gönne ich dir die abschießenden Worte und bedanke mich noch mal für das Interview!

Vielen Dank für das Interview und keep up the good work!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production