Share

Schuhtest

Schuhtest – Emerica „Romero Laced“

„Designed, tested, and 100% skateboarding approved by Emerica Pro Leo Romero“. So beschreibt Emerica den neuen Schuh von Leo Romero. Der Toy Machine Mann hat schon viele Trends und damit auch die unterschiedlichsten Schuhtrends miterlebt. Jedoch hat er sich seit ein paar Jahren auf ein Modell festgelegt, den Emerica Laced. Das Modell ist eigentlich ein Team Schuh und obwohl Leo Romero immer eigene Pro Modelle auf Emerica hatte, gab es kaum Bilder oder Video Clips von ihm auf denen er nicht seine erste Schuhwahl, den Laced, trägt. Emerica hat aus diesem Grund den Laced Leo Romero als Pro Schuh überschrieben. Nun kommt das Modell in einer neuen Version. Der Schuh versteckt viele neue Technologien von Sole Tech hinter seinem einfachen Design und wenn Emerica sagt, dass er von Leo Romero „…100% skateboarding approved…“ ist, muss wohl was Wahres dran sein. Wir haben es nachgeprüft und unser Ergebnis könnt ihr in den nächsten Zeilen lesen.

[Text&Fotos: Christoph Dyckmans/weartested.com]

Haltbarkeit //

Das simple Design des Romero Laced hat nicht nur einen ästhetischen Aspekt, sondern sorgt vor allem dafür, dass der Schuh kaum Angriffsfläche für Abtragungen besitzt. Deswegen kann die Haltbarkeit als sehr gut bezeichnet werden. Die einzige Angriffsfläche ist die Naht zwischen dem Vorderfußbereich und der Seitenwange. Da diese erstens sehr weit in Richtung Seitenwange gezogen ist, wodurch sie nicht genau in der Mitte des kritischen Ollieloch-Bereich sitzt, und zweitens nach innen vernäht ist, kann das Griptape diese Naht kaum erreichen. Innerhalt des 10-stündigen Tests hat sich diese elementare Naht nicht gelöst. Ebenso überzeugt das Wildleder. Der Abrieb hat sich auch hier in Grenzen gehalten und zeigt keine negativen Auffälligkeiten. Sowohl der seitliche als auch der untere Teil der Sohle haben während der Testdauer von 10 Stunden einen soliden und haltbaren Eindruck gemacht. Eine der Stärken der unteren Sohle ist das Profil. Selbst mit neuem Griptape waren nach dem Test keine komplett abgetragenen Stellen vorhanden, wodurch eine gleichbleibende hohe Griffigkeit gewährleistet ist.

Dämpfung //

Für einen Schuh mit Cupsohle bietet der Emerica Romero Laced eine sehr gute Balance zwischen Boardgefühl und Dämpfung. Wie im Querschnitt zu sehen, ist der Fersenbereich deutlich dicker als der Vorderfußbereich und außerdem wabenförmig aufgebaut. Zwar kann die Cupsohle harte Aufprälle nur bedingt abfedern, dennoch bietet diese Sohlenkonstruktion einen gewissen Schutz vor Stößen im Fersenbereich. Die blaue Innensohle aus Schaumstoff sorgt zusätzlich für ein angenehmes Tragegefühl.

Form //

Der Emerica Romero Laced besitzt eine flache Silhouette. Die Vorderfußbereich ist sehr flach geschnitten, die Zehenspitze ist leicht abgestumpft und nicht so spitz wie auf den ersten Blick gedacht. Der Fersenbereich ist eher breit geschnitten. Durch den flachen Vorderfußbereich sitzt der Fuß dort sehr gut am Schuh an, jedoch findet der Fuß durch den breiteren Fersenbereich keinen richtig guten Halt.

Boardgefühl und Grip //

Durch die geringe Dicke der Sohlenkonstruktion liegt der Fuß nahe am Board, wodurch ein direkter Kontakt und ein sehr gutes Boardgefühl ermöglicht wird. Die Sohle ist besonders im vorderen Teil flexibel und so passt sich der Romero Laced sehr gut an das Concave an. Trotzdem ist die Sohle steif genug, um den Fuß zu schützen. Die gute Anpassungsfähigkeit der Sohle wirkt sich auch positiv auf die Griffigkeit aus. Diese ist gut und bietet für eine Cupsohle einen vulc-typischen, klebrigen Grip. Wie bereits im Abschnitt Haltbarkeit erwähnt, ist der Grip durch das tiefe Sohlenprofil durchaus langlebig.

Komfort und Stabilität //

Vor allem die Sohle sorgt beim ersten Tragen für einen Aha-Effekt. Durch die Sohlenkonstruktion entsteht ein angenehm abfederndes Gefühl. Der Vorderbereich ist zwar etwas breiter, aber doch so flach geschnitten, dass der Schuh sicher sitzt und sich bequem anfühlt. Die Zunge ist durch Gummistreifen fixiert. Diese sind sehr kurz, wodurch sich die Zunge und die Gummistreifen regelrecht um den Fuß schlingen und ihn fixieren. Der Komfort um die Ferse ist leider nur durchschnittlich, weil der Bereich etwas weiter geschnitten ist. Dadurch sitzt der Romero Laced etwas lose am Fuß. Die Fersenkonstruktion ist weich und bietet relativ wenig Stabilität. Sie ist zum einen sehr weit geschnitten und zum anderen hat der Rand keine Schaumstoffeinlage, die für eine bessere Stabilität sorgen könnte. Trotzdem behält der Emerica Romero Laced insgesamt seine Form und das Obermaterial dehnt sich nur sehr wenig aus. Somit verändert sich die vorhandene Stützwirkung auch nach längerer Tragezeit kaum.

Grössenempfehlung //

Der Emerica Romero Laced fällt normal aus.

Zusammenfassung //

Der Emerica Romero Laced ist ein sehr haltbarer Cupsohlen Schuh mit einem niedrigen Schnitt. Das Modell kann vor allem mit einer sehr guten Griffigkeit und einem direkten Kontakt zum Board punkten. Schwächen des Schuhs beziehen sich hauptsächlich auf den Komfort und die Stabilität.

Der Test ist auch zu finden in unserer Ausgabe #337.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production