Share

News

KAP 686 gewinnt internationalen Architekturpreis

Das mit dem KAP686 in Köln einer der besten Skateparks Deutschlands geschaffen wurde, das war schon länger klar – nun ist es aber auch noch offiziell bestätigt worden. Das Internationale Olympische Komitee verlieh dem Kap nämlich im Rahmen des internationalen Architekturpreises für Sport- und Freizeitanlagen die Bronze-Auszeichnung.

Am Dienstag Abend haben die Stadt Köln, Metrobox Architekten und der Dom Skateboarding e.V. die Auszeichnung für das KAP686 entgegennehmen dürfen. In der Verleihung, bei der auch internationale Großprojekte wie das Olympiastadion in London oder die Fußballarenen von Warschau und Danzig geehrt wurden, wurde dem KAP686 der „bronzene“ Architekturpreis verliehen.

In einer feierlichen Galaveranstaltung haben das Internationale Olympische Komitee (IOC), das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) die diesjährigen Preisträger ihrer internationalen Architekturpreise für Sport- und Freizeitanlagen geehrt. Die Preisverleihung fand als Höhepunkt des 23. IAKS Kongresses zeitgleich mit der FSB – Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen – in Köln statt.

Die mit internationalen Persönlichkeiten besetzte Jury des IOC/IAKS Awards 2013 prämierte drei Anlagen mit Gold, fünf mit Silber, zwölf mit Bronze und sprach drei Sonderpreise aus. Die IPC/IAKS Auszeichnung für barrierefreie Sportanlagen geht an fünf Teilnehmer. Die preisgekrönten Objekte befinden sich in 13 Ländern weltweit.

Der Dom Skateboarding e.V. und seine Partner freuen sich zu Recht über diese Auszeichnung, welche die geleistete Arbeit honoriert. Der Preis ist auch ein Zeichen dafür, dass es sich lohnt Eigeninitiative zu ergreifen und sich in die Planung von Skateparks zu invovlvieren, wenn man am Ende einen perfekt skatebaren und dazu sehenswerten, wie sich in die Umgebung integrierenden Platz vorfinden möchte, der eine Bereicherung nicht nur für Skater, sondern das ganze Stadtleben um ihn herum darstellt.

Mit dem Lentpark wurde gerade ja schon das nächste Projekt in Köln verwirklicht. Vielleicht ist dann nächstes Jahr Gold drin…

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production