Share

News

Skate 14 | 14 – Eine performative Installation



Skate 14 | 14 – Eine performative Installation anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkriegs

Skateboarding und Krieg haben im Grunde so rein garnichts gemein und genau deshalb bringt Dietmar Lupfer diese beiden so unterschiedlichen Welten in seiner performativen Installation „Skate 14 | 14“ zusammen. In provozierender Art und Weise setzt er sich dabei mit der Verbindung von Technik und Krieg auseinander, indem er das harmlose, spielerische Skaten mit den Bild- und Klangwelten des Krieges verknüpft.

Die Uraufführung fand bereits am Maxim Gorki Theater in Berlin statt und nun wird es am 14. Januar auch eine Aufführung im Münchner Muffatwerk geben, deren Geschäftsführer Lupfer ist. Die Performer – Skateboarder aus Kiew, München, Riga, Sarajevo und Berlin (aus der Hauptstadt wird Sami Harithi dabei sein) – steuern dabei über ihre Boards riesige projizierte Bilderwelten des Krieges. Bewegung und Geschwindigkeit der Skateboards verschmelzen mit der Musik von FM Einheit und Jay Scarlett zu einem „betörenden Stahlgewitter“. So bahnt sich eine virtuelle, kriegerische Realität den Weg in die Sinne der Zuschauer.

Wir können uns noch nicht so genau vorstellen, was da konkret passieren wird, aber sind auf jeden Fall gespannt.

Alle Infos zur Vorstellung finden sich auf der Facebook Event Seite.




Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production