Share

News

Norbert Szombatis China Reisetipps

Unsere aktuellen Travel-Issue dreht sich komplett um das Thema Reisen. Unter anderem gibt es einen China Reiseführer mit allem was man zum neuen Spotparadies wissen muss. Zusätzlich dazu haben wir noch den erfahrenen Asien Reisenden Norbert Szombati befragt, um ein paar Tipps für den Skatetrip nach China zu erhalten.

Prägnanteste Unterschiede zum Westen:
Eigentlich ist alles anders!
• Angefangen bei Schrift und Sprache. Während in Europa so ziemlich jeder zumindest einen Fetzen Englisch kann, hat man in China Glück wenn es in einem Hotel mit mehreren hundert Angestellten jemanden gibt, der Englisch spricht. Nur selten findet man Restaurants mit englischen Karten und somit bestehen 99% der Konversationen mit Chinesen lediglich aus Zeichensprache
• Chinesen essen alles was vier Beine hat und kein Tisch ist, alles was fliegt und kein Flugzeug ist und alles was schwimmt und kein U-Boot ist. Dazu wird alles, wirklich alles verwertet und Hund auf einer Speisekarte ist keine Ausnahme. Zudem ist die sonstige „normale“ chinesische Küche auch sehr gewöhnungsbedürftig. Zum Beispiel isst man bereits zum Frühstück Gekochtes und zu jeder Mahlzeit gibt es Fleisch
• Überall und ständig wird auf den Boden gespuckt und geraucht
• Wenn’s zum Skaten geht gibt es allerdings nur positive Unterschiede – der Boden ist fast überall perfekt, der chinesische Granit grindet wie nirgends anders auf der Welt und Bust gibt es quasi nicht – perfekte Bedingungen also

Chinesen essen alles was vier Beine hat und kein Tisch ist, alles was fliegt und kein Flugzeug ist und alles was schwimmt und kein U-Boot ist

Verhaltenskodex – Do’s & Dont’s:
Die typischen europäischen Manieren zählen in China nicht. Überall wird auf den Boden gespuckt, ständig hört man wie sich jemand einen dicken Grünen hochzieht. Beim Essen gibt es auch keine Regeln; Zigaretten am Tisch anzünden, Tischmüll neben den Tisch werfen, alles egal. Es liegt wohl daran, dass es mindestens genau so viele Leute gibt, die alles wieder sauber machen. Da die allgemeine Kommunikation eher schwer ist, ist es auch schwer zu sagen, was geht und was nicht, aber im Allgemeinen muss man sagen, dass man sich ziemlich viel erlauben kann, solang man nett bleibt und ein Lächeln im Gesicht hat. Die Leute sind extrem freundlich, sehr ehrlich und tolerant. Was man nicht machen sollte: Trinkgeld geben. Die Leute fühlen sich dadurch eher angegriffen und fast schon beleidigt.

Nützliche Tipps:
Ein Spotguide ist sehr wichtig! Wenn man keinen hat muss man sich vorbereiten. Die Städte sind riesig und niemand kann Englisch. Dem Taxifahrer einen chinesischen Platznamen sagen, funktioniert nicht, da die Sprache aus unzähligen Umlauten besteht, die wir nicht aussprechen können. Also, wer die bekannten Spots finden will: Foto des Spots und den Namen des Platzes oder des Gebäudes in chinesischen Zeichen auf dem Handy speichern. Das zeigt man dann dem Taxifahrer. Und ja, man sollte wirklich Taxis nehmen um an die Spots zu kommen, sicher und billig (eine Stunde ca. 8 €).

Nob’s China-Schnappschüsse:

Sehens- oder Unternehmenswertes:
Man sollte auf jeden Fall mal eine kleine Fake-Shopping Tour machen! Da gibt’s einiges zu entdecken und auch wenn man nichts kauft, hat man auf jeden Fall seinen Spaß. Der Fake Kram kostet nichts, hält aber auch nichts, ist aber auch egal, da es eher um das Ganze drumherum beim Einkaufen geht.
Man sollte auch mal ein SPA besuchen. Nirgends kann man für so wenig Geld so hart abchillen. Für knappe 30€ kann man hier Open End in Saunen, Whirlpools, Schlafsesseln, usw. abhängen. Buffet ist inklusive, Massagen kosten extra. Es ist nicht unüblich, dass manche Leute gerne mal 48 Stunden oder mehr in so einem Laden verbringen. Ansonsten sollte man vor allem aber rollen gehn! Nirgends ist es besser, also sollte man so viel Zeit wie möglich mit Spots auschecken und Skaten verbringen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production