Share

News

Mein Kleiderschrank – Robin Wulf

Auf diesem Foto sieht man, wie akribisch Robins Schrank eingeräumt ist. Dahinter steckt die Ideologie der Freiheit. Aber wie’s der Name schon sagt, ist die Freiheit im Schrank eingeschränkt. Jedem Kleidungsstück wird beim Einräumen nur beschränkt Freiheit eingeräumt, damit die kollektive Freiheit der Kollektion nicht beeinträchtigt wird. Zur freien Entfaltung werden sie dann zum Ablichten fürs unser Magazin rausgenommen und geniessen die volle Freiheit. Das sieht man ihnen auch an…

aktuelles Outfit

Das bin ich. Mein Anzug im Kampf für die Freiheit. Das perform ich noch bis das Video fertig ist! Ich hoffe ihr seid bereit dafür, denn das Ding wird euren mind blasen. Psychedelic Penetration in progress!

Lieblingsshirt

Probier’s mal mit Gemütlichkeit! Kapuze, Backprint, Volcom, bequem. Alles was man zum Chillen braucht.

Lieblingsschuhe

„Emerica laced”. Einmal die, immer die. Leo Romero und Figgy irren sich nicht. Eignen sich super zum gefühlvollen moshen!

Teuerstes und zugleich peinlichstes Kleidungsstück

Ein Schal von Louis Vuitton oder wie man das schreibt… war ein Geschenk.

Ausgefallenstes Kleidungsstück

Straight outta Frisco. Nachdem ich das Teil für fünf Dollar erworben habe und der Verkäufer mich fragte, ob ich noch ein bisschen H für meine Venen brauche, wurde mir klar, dass die früheren Hippies in San Francisco die Junkies von heute sind. Das Teil ist trotzdem super und außer Ringo Starr und mir hat niemand so ein Teil!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production