Share

News

Ishod Wair gewinnt Maloof Money Cup

Den Maloof Money Cup der am Wochenende in Kimberley, Südafrika stattfand, hat Real’s Ishod Wair für sich entscheiden können und seinem Bankkonto damit die stattliche Summe von $100.000 hinzugefügt. Zweiter wurde der in Durban geborene Tommy Fynn, der immerhin noch $40.000 einsackte. Alex Mizurov konnte sich leider nicht für die Finals qualifizieren und landete auf dem 19. Platz.

Auch in der Rampe wurde gefahren und zwar sowohl in der Vertramp, als auch in der, man beachte die schöne Wortschöpfung, Mini-Mega Ramp. Das Gesamtergebniss setzte sich aus beiden Bewerben zusammen. In der Vertramp machte Alex Perelson den ersten Platz, kam aber in der Gesamtabrechnung nur auf Platz Fünf. Gesamtsieger im großen Luftzirkus wurde Pierre Luc Gagnon. Beim Best Trick in der Mini-Mega Ramp landete Elliot Sloan dann noch seinen ersten 900er Tailgrab und ist damit neuestes Mitglied im exklusiven Club der 900er.

ERGEBNISSE:

1. Ishod Wair
2. Tommy Fynn
3. Collin Provost

4. Jack Curtain
5. Ryan Decenzo
6. Dave Bachinsky
7. Greg Lutzka
8. Kurtis Colamonico
9. Lizard King
10. Nick Merlino
11. Manny Santiago
12. Evan Smith

ERGEBNISSE VERT & MINI-MEGA RAMP

1. Pierre Luc Gagnon
2. Bob Burnquist
3. Pedro Barros

4. Adam Taylor
5. Alex Perelson
6. Andy MacDonald
7. Sandro Dias
8. Elliot Sloan
9. Marcelo Bastos
10. Jake Brown

„Und Elliott, was hast du dir für heute vorgenommen?“
„Ach, ich glaub ich mach mal 900er Tailgrab.“
„Na dann.“


Alex Perelsons Siegesrun in der Vertramp.


Und hier gibt’s noch einen Eindruck vom Street Finale.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production