Share

334 Contents

Ausgabe #334 ist für echte Männer. Erst gibt sich Matthias Ellinger übertrieben machomäßige Tricks an den härtesten Spots, dann wird Jost Arens‘ Reifeprozess vom Kiddie zum Mann beschrieben und schließlich bekennt sich Jan Wittke als erster deutscher Skater öffentlich zu seiner Homosexualität. Für alle die das überfordert, haben wir auch noch einen Themenartikel zu Homosexualität und Skateboarding im Heft, um sich mit dem Thema vertraut zu machen. Der Rest genießt einfach schon mal das Skaten auf den 116 Seiten.

Wer das Heft direkt online lesen möchte, der holt sich die App fürs iPhone und hier geht es zur Videovorstellung des Hefts.

Inside Out: L-Pav & Lubomir Pavlov über das Ende eines Skateboard-G

Trickkiste: Invert

Shoot: Marcel Kühnemund

Momente: Davy van Laere – Absolutely Queer

Blank Page: Stefan Golz

A bis Z: Ben Dillinger

Matthias Ellinger Interview – In Eintracht mit Frankfurt

„Wenn man versucht Matthias Ellinger mit wenigen Worten gut zu beschreiben – wie es sich für eine Einleitung zu einem 16-seitigen Interview gehört, dass viele Leute in Erinnerung behalten werden – dann stellt man fest, dieser Kerl aus Hessen hat einen sehr ausgeprägten eigenen Stil, der nicht so recht in eine Schublade nach DIN-Norm passen will. 3er BMW mit Retro Rock, dichte Nebelschwaden beim BWL- und Jura Studium, Vollsuff und purer Ehrgeiz, um nur mal ein paar Beispiele zu nennen…“

NBD – Jan Wittke Interview

„Karten auf den Tisch. Jan Wittke hat ein Interview in der Monster, weil er homosexuell ist. Voll daneben, weil politisch vollkommen unkorrekt, denken jetzt einige. Denn: „Positive Diskriminierung“ bedeutet die gezielte Vorteilsgewährung gesellschaftlich benachteiligter Gruppen und wird mit Recht durchaus kritisch betrachtet. Das soll uns aber egal sein, denn in dem Fall sind wir es, die Jans Interview „kriegen“ und wir drucken es nicht aus Mitleid, sondern weil wir wissen wollen, wie es ist als Schwuler in der Skateszene…“

No Homo – Homophobie & Skateboarding

„Ich bin schwul – und das ist auch gut so!“, verkündete Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit 2001 selbstbewusst auf einen Sonderparteitag und diese Aussage wurde so populär, dass ihr mittlerweile gar etwas Spießiges anhaftet. Drei Jahre später folgte der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle mit seinem Outing und der Schwiegermutter-Liebling Patrick Lindner hatte zu der Zeit bereits ein Kind adoptiert – zusammen mit seinem Lebensgefährten. Da sollte Homosexualität in der Skateszene doch erst Recht selbstverständlich sein…“

Portrait: Jost Arens

„Man sollte gleichaltrigen Talenten oder anderen Newcomern, die etwas älter sind, fairerweise zu Gute halten, dass er extrem früh begonnen hat – andernfalls gibt es nämlich Niemanden, mit dem man Jost Arens vergleichen könnte. Der 16-Jährige aus Warendorf hat sich über diverse Contest-Erfolge sehr schnell in der deutschen Szene etabliert, doch haftete ihm in der Wahrnehmung vieler auch ein langweiliges Image an. Geschenkt. Der Kerl ist noch keine 17 und es fallen einem nicht viele pubertierende Skater ein, die wiederum Erwachsene mit ihrem außergewöhnlichen Skateboarding beeindrucken konnten…“

Galerie: Titus Abu Dhabi

Cpt. Cracker’s Sprechstunde: Der dicke Finger des Jedi Ritter oder what goes in the Taubenschlag, stays in the Taubenschlag

How To: DIY Pinhole Kamera

Schuhtest: Adidas „Silas SLR“

Introducing: Fabian Brückner

Musik: Skate Guitar

Next: David Conrads

Mehr Monster Magazine gibt es auf unserer noch immer neuen tollen bunten Website www.skateboardMSM.de und auch auf Facebook, wo wir euch tägliche News, interessante Links, die neuesten Webclips und exklusive Gewinnspiele servieren, direkt in die Topnews. Wir sind der einzige Freund, den ihr braucht, also drückt schnell auf „like“ – Monster Skateboard Magazine gefällt das!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production