Share

Curb

Backside 50-50

Skatedeluxe Teamfahrer Christoph Radtke erklärt den Backside 50-50 am Curb.


Mehr Skateboard

Der 50-50 Grind ist der wohl wichtigste Grindtrick im Skateboarding. Zum einen kannst du über diesen Trick viele weitere Grindtricks erlernen, zum anderen macht der 50-50 richtig viel Spaß und ermöglicht es dir selbst die höchsten und längsten Curbs, Ledges und Rails zu bezwingen. Wer einmal richtig im 50-50 Grind steht, den bekommt man da so schnell nicht wieder raus. Am einfachsten kannst du den 50-50 an niedrigen Curbs lernen. An Rails besteht die Gefahr, dass du die Stange nicht richtig triffst und dein Board unter deiner Last unkontrolliert weg klappt.

1.) Um eine gute Absprungposition zu erreichen, solltest du ziemlich parallel auf das Curb zufahren. Deine Füße stehen dabei in der ganz normalen Ollieposition, was bedeutet, dass dein vorderer Fuß zentral zwischen Vorderachse und der Mitte des Boards und dein hinterer Fuß mit den Ballen auf dem Tail steht.

2.) Nun machst du einen Ollie in Richtung des Curbs und versuchst mit beiden Achsen auf die Kante des Curbs zu springen. Entweder können beide Achsen gleichzeitig auf der Kante landen, oder du landest erst mit der hinteren und danach sofort mit der vorderen Achse. Dein vorderer Fuß steht dabei über der Vorderachse, dein hinterer Fuß auf dem Tail.

3.) Hat bis hier alles geklappt, so solltest du nun in einem sauberen 50-50 Grind rutschen. Während des Grinds solltest du relativ zentral über deinem Board stehen und mögliche Ruckler während des Grindens durch Gleichgewichtsverlagerungen deines Körpers ausgleichen. Je besser das Curb grindet, desto weniger musst du letztendlich mit deinem Körper ausgleichen.

4.) Hast du den 50-50 Grind ordentlich ausgekostet, wirst du feststellen, dass entweder das Curb langsam aber sicher endet, oder dass dein Grind an sich immer langsamer wird. Deshalb ist es jetzt an der Zeit, sich auf den Abgang und die Ausfahrt vorzubereiten. Um aus dem 50-50 Grind zu kommen, solltest du eine ollie-ähnliche Bewegung vom Curb machen. Wenn du dich im Grind bereits sehr sicher fühlst, dann spricht auch nichts gegen einen richtigen Ollie, um stylish aus dem 50-50 raus zu poppen.

5.) Während des Ollies aus dem 50-50 sollten deine Füße den Kontakt zum Board möglichst nicht verlieren und somit das Board sicher zu Boden führen.

6.) Um die Ausfahrt des 50-50 Grinds am besten zu meistern, solltest du mit beiden Füßen über den Achsen landen, deinen Körper möglichst mittig über dem Board behalten und den Schwung des Grinds durch eine leichte Hocke abfedern.

Ausblick: Wird dir der 50-50 Grind langsam zu langweilig? Kein Problem, denn den 50-50 kannst du mit vielen Tricks kombinieren und somit zu richtig guten Trickkombinationen ausbauen. Wenn du eher nicht so der technische Skater bist und eher auf Moshen stehst ist das auch kein Problem. Denn von nun an kannst du den 50-50 an allen Ledges, Flatrails und schrägen Rails in deinem local Skatepark oder am Lieblingsspot deiner Heimatstadt versuchen. Der 50-50 scheint auf den ersten Blick relativ einfach gestrickt, hat es aber faustdick hinter den Ohren!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production