Share

News

Willy Wagner Interview – Opferrolle für Eierköpfe

Sie haben ihn nicht nur zum Part gedrängt und ihn gefilmt, die beiden Mongo Bongo investigativ Terrier Ilja Judizki und Pascal Reif haben sich auch noch für ein Interview an Willy Wagner festgebissen.

Moin Willy. Erst mal für alle, die dich nicht mehr kennen. Erzähl mal doch mal kurz was über deine Person.
Ja was soll ich sagen… Ich bin Willy Wagner, wohne seit acht Jahren in Berlin, bin frische 29 Jahre alt geworden und habe das schwierige Los gezogen, im Sommer heiraten zu müssen. Ich habe einen wilden Teufel namens Lea (3) zu Hause plus meinen Hund Mary und mit meinen drei Damen ist es nicht immer einfach.




Dein letzter Fullpart (Cucain – To Your Heart) ist ja mittlerweile schon 5 Jahre her! Hattest du Bock auf den Legendenstatus oder warum hat das so lange gedauert bis du deinen nächsten Part geballert hast?
Naja es war eigentlich so geplant, dass ich keinen Part mehr rausbringen werde, weil es für mich unmöglich schien mein persönliches Level nochmals zu toppen!

Ich habe mich in der Opferrolle gefühlt, die miserablen Filmversuche zu fördern

Pascal: Du Lappen!
Ilja: Heult der rum…

Zudem habe ich meinen Skaterhythmus um einige Stufen zurückgefahren, da mein Fokus eher auf Arbeit und Familie lag. Mit dem Part hatte sich eigentlich spontan ergeben, da ihr euch ja die Kamera besorgt habt und Ilja unbedingt filmen wollte. Ich habe mich dann in der Opferrolle gefühlt, die miserablen Filmversuche zu fördern.

Ilja: Schnauze!!! [lacht sich tot]
Da es doch ziemlich Bock gemacht hat und wir in kürzester Zeit produktiver waren als erwartet, habt ihr zwei Eierköpfe ja kurzerhand entschieden, einen Fullpart mit mir zu filmen.

Wie lange hat es dann letztendlich gedauert?
Es hat sich über zwei Jahre zusammengeläppert. Zwischendurch hatten wir aus Zeitgründen gar nichts gefilmt, dann doch wieder drei Tricks in zwei Tagen.
Zudem ist sogar noch Lost Footage dabei, wie z.B. die Line in Nizza und der Switch Ugly Flip, die beide schon älter als sechs Jahre sind.

Pascal: Yoooo, du hattest ja sogar noch ne Glatze!
Ja, meine Haare haben erst mit 25 angefangen zu wachsen.

Ist das jetzt endgültig dein letzter Part?
In meinen Augen schon, weil ich selber für mich auch erkannt habe, dass ich mein früheres Leistungslevel nicht mehr erreiche und selbst auch unzufrieden wäre, Footage unter diesem Niveau noch an den Mann zu bringen. Kurz gesagt: Sollte ich Tricks filmen, die schlechter sind als diese, und davon ist auszugehen [lacht], würde ich es nicht mehr veröffentlichen. Es war ja jetzt schon teilweise eine Herkulesaufgabe, dieses Level abzufilmen.

Alles klar, wird man dich denn nach diesem Part jemals wieder irgendwo sehen oder was sind deine Pläne für die Zukunft mit und ohne Brett?
Wie jeder 8. sehne ich mich nach den wärmeren Tagen an denen ich nicht gezwungen bin, in diese grässliche Halle voller Snakerkids gehen zu müssen. Man wird mich auch noch weiterhin auf dem Brett sehen und sollte sich die Gelegenheit bieten, werde ich nicht zu bequem sein, mich irgendwo runter zu schmeißen und es festzuhalten!

Pascal: Prost!
Ilja: Prost!


Backside Heelflip | Photo: Hannes Franke

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production