Share

Schuhtest

Schuhtest – Vans „Rowley Pro Lite“

Es gibt wahrscheinlich nur eine kleine Handvoll Skateboarder, die mit Geoff Rowley vergleichbar sind. Wer kann schon von sich behaupten eine Minirampe im Wald zu besitzen und dort auch noch einen kompletten Part für das Volcom „Chicagof “ Video gefi lmt zu haben. Neben Geoff Rowleys legendären Video Parts hat ihn das Transworld Skateboarding Magazine kürzlich unter die dreißig einfl ußreichsten Skateboarder gewählt, er ist Mitinhaber von Flip Skateboards und hat seit 1999 Pro-Modelle auf Vans. Eines dieser Modelle ist der OG Rowley Pro mit dem er beinahe seinen kompletten Flip „Sorry“ Part gefi lmt hat. Vans hat nun diesen Klassiker wieder ins Programm aufgenommen. Dennoch hat sich in den letzten Jahren recht viel bei Vans getan. Mittlerweile haben sie sich eine Plattform an innovativen Materialien und Sohlenkonstruktionen aufgebaut, die nicht nur in neue, sondern auch in klassische Modelle integriert werden. So hat Vans das Design des klassischen Rowley Pro genommen und beinahe alle aktuellen Vans Technologien in den Schuh integriert, womit dieses Modell eines der innovativsten in der Kollektion sein sollte. Ob der Vans Rowley Pro Lite dieser Behauptung gerecht wird, könnt Ihr im folgendem Testbericht nachlesen.

[Text&Fotos: Christoph Dyckmans/weartested.com]

Haltbarkeit //

Der Rowley Pro Lite besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist der Vorderfußbereich, der sich bis zur Mitte des Schuhs zieht. Dieser Teil kommt komplett ohne Nähte aus, wodurch die Haltbarkeit erheblich gesteigert wird. Zur besseren Orientierung bei Fliptricks besitzt der Vorderfußbereich Präglinien, die auch dazu beitragen, die Designlinien des Klassikers beizubehalten. Durch den flachen Vorderbereich wird hauptsächlich das seitliche Gummi angegriffen. Dieses Stück wird dadurch vor allem im Kickflip-Bereich schnell abgetragen. Der hintere Teil des Rowley Pro Lite besteht komplett aus Meshmaterial. Dadurch wird einerseits Gewicht reduziert und andererseits die Luftdurchlässigkeit deutlich verbessert. Leider ist dieses Material relativ empfindlich. Sobald das Material in Kontakt mit dem Griptape kommt, franst es sehr schnell aus und ist, wie zu sehen, anfällig für Löcher. Die Sohle ist bezüglich der Haltbarkeit eine Stärke des Rowley Pro Lite. Das tiefe Profil trägt sich kaum ab und dadurch ist eine gleichbleibend hohe Griffigkeit gewährleistet.

Dämpfung //

Vulkanisierte Sohlenkonstruktionen standen in der Vergangenheit immer für gutes Boardgefühl, aber auch für mangelnde Dämpfungseigenschaften. Heutzutage können vulkanisierte Sohlen beides. Das zeigt unter anderem auch der Rowley Pro Lite, der eine ausgewogene Balance zwischen Boardgefühl und Dämpfung bietet. Dafür sorgt die Vans „Ultracush Lite“ Innensohle. Diese Innensohle sorgt nicht nur für eine gute Dämpfung, sondern scheint auch das Gewicht des Schuhs zusätzlich zu reduzieren, da so die Gummianteile der Sohle geringer sind. Der Rowley Pro Lite bietet damit allgemeinen Schutz vor Stößen, jedoch sind sehr harte Landungen weiterhin spürbar.

Form //

Der Rowley Pro Lite hat eine etwas breitere Silhouette, vor allem im Mittelfußbereich. Der Schuh verläuft von der Mitte ausgehend schmal zu und endet in einer abgeflachten Spitze. Der Vorderfußbereich ist sehr flach geschnitten, wodurch die Zehen sehr nahe und gut am Schuh sitzen. Gleichzeitig wird dadurch zuerst das seitliche Gummi der Sohle angegriffen und weniger das Obermaterial. Darüber hinaus besitzt das Modell dadurch einen sehr guten, griffigen Flick bei Fliptricks.

Boardgefühl und Grip //

Die angesprochene Vans „Ultracush Lite“ Einlegesohle in Kombination mit einer sehr dünnen Sohle im vorderen Fußbereich sorgt für ein gutes Boardgefühl, da sich wenig Material zwischen Fuß und Board befi ndet. Zusätzlich sorgt die Flexibilität der Sohle besonders im vorderen Bereich dafür, dass sich der Schuh hervorragend an das Concave anpasst. Dadurch wird auch der Grip verbessert. Für den Rowley Pro Lite hat Vans seine allseits bekannte vulkanisierte Sohlenkonstruktion verwendet, die für den charakteristischen Vans-Grip sorgt. Wie schon im Abschnitt zur Haltbarkeit beschrieben, ist der Grip durch das tiefe Profil auch sehr langlebig.

Komfort und Stabilität //

Wichtige Merkmale für den Komfort eines Schuhs sind das Gewicht, die Passform und die Luftdurchlässigkeit. In der Vergangenheit waren Vans Modelle aufgrund der klassisch vulkanisierten Sohle durchweg etwas schwerer. Jedoch zeigt der Rowley Pro Lite, dass sich das geändert hat. Das Gewicht wird vor allem durch die Seitenwände reduziert. Diese bestehen komplett aus Meshmaterial, wodurch der Schuh nicht nur leichter wird, sondern in diesem Bereich auch sehr luftdurchlässig ist. Außerdem besitzt der Rowley Pro Lite eine angenehm enge Passform durch das Schuh-im-Schuh Prinzip. Das bedeutet, dass der Innenschuh wie ein Socken aufgebaut ist und die Außenmaterialien darüber angebracht sind. Ein kleines Manko bezüglich des Komforts ist die mangelnde Luftdurchlässigkeit im Vorderfussbereich. Der Fersenbereich ist etwas weicher, bietet aber ausreichend Stabilität. Insgesamt behält der Rowley Pro Lite seine Form und unterstützende Wirkung, wodurch die vorhandene Stabilität und die Haltbarkeit relativ langlebig sind.

Grössenempfehlung //

Der Vans Rowley Pro Lite fällt normal aus.

Zusammenfassung //

Der Rowley Pro Lite ist ein moderner Skateschuh, der seine Funktionalitäten, wie die gute Griffi gkeit der Sohle, sein geringes Gewicht und sein gutes Boardgefühl, gewollt hinter einem klassischen Design versteckt. Mankos bezüglich der Haltbarkeit der Mesh-Seitenwange und der seitlichen Außensohle werden durch die gute Passform und die hervorragende Durchlüftung ausgeglichen.

Der Test ist auch zu finden in unserer Ausgabe #330.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production