Share

Schuhtest

Schuhtest – Supra „Avex“

Über die Jahre hinweg hat sich Supra Footwear immer mehr vom Skateboard Bereich entfernt und außerhalb nach neuen Märkten gesucht. Zwar haben sie nie ihre Wurzeln vergessen, aber doch etwas den Fokus auf Skateboarding verloren. Dies zeigte sich besonders darin, dass sie kaum neue Modelle entwickelten, die wirklich zum Skaten geeignet sind. Nach Lil Waynes und weiteren Kollaborationen im Lifestyle Segment scheint sich Supra doch zu besinnen und konzentriert sich 2015 wieder mehr auf Skateboarding. So nimmt Supra mit dem Avex ein neues Modell in ihre Kollektion auf. Es wird das Team sicherlich auch freuen, eine Alternative zu den altbekannten Modellen wie den „Hammer“ von Jim Greco oder dem Ellington zu haben.
Supra hatte in ihren Skateschuh Kollektionen schon immer ein ausgeglichenes Verhältnis von sehr technischen und sehr simplen Modellen. Diese Ausgeglichenheit hat den Vorteil jedem etwas bieten zu können. Der Avex schlägt sich hierbei eher auf die Seite der auffälligen Designs mit vielen technischen Eigenschaften. Das passt zu Supra und diese Gründe waren entscheidend für uns den Schuh auf Herz und Nieren zu testen.

[Text&Fotos: Christoph Dyckmans/weartested.com]


Haltbarkeit //

Das Design aus insgesamt nur zwei Teilen hat bezüglich der Langlebigkeit Stärken und Schwächen. Der Verzicht auf Materialüberlappungen über den gesamten Vorderbereich in Verbindung mit widerstandsfähigem Wildleder sorgt für eine sehr gute Haltbarkeit des Obermaterials. Der zweite, darunterliegende Teil ist dagegen eine Schwäche bezogen auf die Haltbarkeit. Dieser Teil besteht aus offenem Meshmaterial und soll die Luftdurchlässigkeit steigern und das Gewicht reduzieren. Meshmaterial ist ein großes Risiko für die Haltbarkeit eines Skateschuhs und so ist im lateralen Bereich ein Loch bis auf den Socken entstanden. Zusätzlich ist der Schaftrand des Schuhs sehr schnell ausgefranst. Trotz der Struktur des Sohlenprofils entstanden während der Testdauer von zehn Stunden keine glatten Stellen. Insgesamt wird die Haltbarkeit so als durchschnittlich bewertet.

Dämpfung //

Cupsohlen sind im Vergleich zu vulkanisierten Sohlen bezüglich der Dämpfung noch immer eine Nasenspitze vorn. Der Supra Avex ist hier keine Ausnahme. Für eine Cupsohle liegen die Dämpfungseigenschaften im guten Mittelfeld. Wie im Querschnitt zu sehen befindet sich eine Lage EVA-Schaum über der ganzen Sohle. Der Höhenunterschied von Ferse zu Fußspitze sorgt für eine ausreichende Dämpfung an der Ferse und gutes Boardgefühl im vorderen Bereich.

Form //

Trotz der Polsterung besitzt der Avex eine schmale Silhouette. Der Schuh sitzt nahe am Fuß und verjüngt sich in der vorderen Hälfte deutlich zu einer abgerundeten Spitze. Der klar aufgebaute Vorderfußbereich ermöglicht eine hervorragende Kontrolle und Fliptricks gehen leicht vom Fuß.

Boardgefühl und Grip //

Eine Stärke des Modells ist das Boardgefühl. Insbesondere durch die dünne Einlegesohle kombiniert mit einem dünnen Vorderfußbereich ist ein direkter Kontakt zwischen Fuß und Board gewährleistet. Trotzdem ist das Boardgefühl durch den Höhenunterschied zwischen Vorderfuß- und Fersenbereich gut ausgeglichen und der Fuß auch im vorderen Teil noch ausreichend geschützt. Der Vorderfußbereich spielt für die Griffigkeit eine wichtige Rolle. Die Sohlenstruktur in diesem Bereich wird durch Einkerbungen unterbrochen, wodurch die Flexibilität der Sohle erhöht wird. Trotzdem ist der Grip insgesamt als mittel zu bewerten, da er nicht an vergleichbare Cupsohlen Modelle herankommt.


Komfort und Stabilität //

Der Schuh sitzt durch die gepolsterte Ferse sehr gut im Fersenbereich. Trotzdem ist der Schnitt niedrig gehalten und die Bewegungsfreiheit des Knöchels wird nicht beeinträchtigt. Der Innenbereich ist beinahe frei von Nähten, wodurch das Risiko von Druckstellen minimiert wird. Oftmals werden Belüftungselemente bei Skateschuhen zwar berücksichtigt, an der erfolgreichen Umsetzung hapert es aber immer wieder. Deswegen sind die Belüftungseigenschaften des Avex auch sehr positiv aufgefallen. Die Fenster in den Seitenteilen bestehen aus luftdurchlässigem Meshmaterial und werden durch das darüber liegende Wildleder nur fixiert und stabilisiert. Dadurch kann warme Luft und Feuchtigkeit gut aus dem Schuh entweichen. Ein weiteres Ziel in Bezug auf den Komfort ist die Gewichtsreduktion. Der Avex ist ein sehr leichtes Cupsohlen Modell, was auch auf die Materialauswahl zurückzuführen ist.
Die Stabilität liegt ähnlich wie die Dämpfungseigenschaften im Mittelfeld für ein Cupsohlen Modell. Der Avex bietet ausreichenden Halt und Stabilität, nicht mehr und nicht weniger. Die Formstabilität hat ebenso einen Platz im Mittelfeld. Über die Testdauer von zehn Stunden hat sich der Schuh zwar nicht besonders verformt, hat jedoch an Stabilität verloren.

Grössenempfehlung //

Der Supra Avex fällt normal aus.

Zusammenfassung //

Der Avex ist eine gute und wichtige Erweiterung für die Supra Schuhkollektion. Das Modell besitzt viele technische Elemente und hat seine Stärken in den Bereichen Komfort und Boardgefühl. Leichte Schwächen sind vor allem in den Bereichen Haltbarkeit und Grip aufgefallen.

Der Test ist auch zu finden in unserer Ausgabe #343.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production