Share

News

Rettet den Dresdner Winterspot vor dem Abriss

Der Winterspot der Dresdner Skateszene ist in Gefahr abgerissen zu werden. Per Online-Petition könnt ihr allerdings euren Teil dazu beitragen, dass der Spot erhalten bleibt.


Foto: Erik Groß

Als dieses Jahr das „Jahrhunderthochwasser“ auch Dresden erreichte, überflutete es dort u.a. einen Fußgängertunnel am Neustädter Markt und verursachte Schäden, welche die Stadt dazu bewogen, den Tunnel zu sperren. Um nun die fälligen Renovierungskosten zu sparen ist geplant, ihn ganz zu schließen, sprich abzureißen und zuzuschütten.


Erik Groß – Backside Smithgrind [Foto: Henri Urban]

Ob ein Fußgängertunnel durch eine Ampelanlage ersetzt wird, sollte für Skater, so könnte man meinen, eigentlich kein großes Thema sein, doch in diesem Fall stellt der Tunnel eben auch einen wichtigen Spot dar, denn er bietet der Dresdner Szene ein Winterquartier. Wenn Regen und Kälte einem das Skaten auf der Straße vermiesen, dann werden dort Curbs und Flatrails platziert und der Spot als schützende Unterkunft für winterliche Sessions genutzt.


Foto: Erik Groß

Außerdem eignet sich der Außenbereich auch im Sommer hervorragend zum rumrollen und stellt einen von drei Spots des bekannten Broilerjams dar. Damit der Tunnel nun doch nicht abgerissen und der Dresdner Szene ihr beliebtes Winterquartier erhalten bleibt, wurde kürzlich eine Online-Petition gestartet. Wer die Kollegen in Dresden unterstützen will, kann dort deshalb (auch anonym) unterschreiben, um dazu beizutragen, dass in der Stadt an der Elbe auch geskatet werden kann, wenn Frau Holle ihre Kissen ausschüttet.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production