Share

News

Helsinki Hookup Deathrace

Willkommen im Land der Saunen, des Tango und des Frauentragens – ja, wir befinden uns in Finnland. Genauer gesagt: in Helsinki. Dort steigt dieses Wochenende nämlich der Helsinki Hookup Contest. Bereits seit Dienstag laufen unterschiedlichste Veranstaltungen rund um den Contest und haben so manche Leber bereits arg strapaziert. Gestern ging es aber so richtig los, mit dem Death Race. Hier unser Reisebericht.

Das Helsinki Programm startete mit einem Besuch der Myymälä2 Galerie, in der gerade die Ausstellung „It’s A Bloody Mess“ von Polar Grafiker Jacob Ovgren zu sehen ist.

Blut, Drogen und Genitalien sind dem Titel gemäß auch Programm. Macht Spaß.

Abends war dann Session im Suvilahden DIY-Park.

Auch viele internationale Pros sind gerade in Helsinki. Unter anderem die Sk8Mafia Crew mit Wes Kremer.

Lokale Metal und Punk Bands sorgten für den nötigen Sound.

Dann pfiff Samu Karvonen den Startschuss…

…zum Death Race.

Die Duelle waren umkämpfter als Gästelistenplätze für ’ne Freibierparty, wie Phil Zwijsen und Julian Dykmans zeigen.

Josef Scott Jatta biss sich mit allen Tricks bis ins Finale durch.

Steve Forstner fungierte als Schuhe werfender Endgegner.

Alles in allem hatten alle Spaß…

…und Steve irgendwann keine Schuhe mehr.

Wild Style eben.

Den Rest des Abends war dann chillen die Devise.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production