Share

TV

Flo Westers – Der Part zum Interview

Flo Westers ist bekannt für seine Contest Skills und beim COS Cup findent man ihn deshalb regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Ihn allerdings nur darauf zu reduzieren, das würde seinem Skaten nicht gerecht werden. Passend zu seinem Interview in unserer aktuellen Ausgabe hat er jetzt einen Part für C1rca gefilmt, in dem er seine Street Skills eindrucksvoll beweist – egal ob Curbs oder Gaps.

„Mit Skateboarding kann man in Deutschland nichts erreichen. Also gepfiffen auf Sponsoren und die ganzen Verpflichtungen, die mit den drei Mark fünfzig und etwas Stuff frei Haus einhergehen! Diese Annahme und Einstellung mag treffend sein, wenn man die Verdienstmöglichkeiten hierzulande mit denen in den U.S. of A. verwechselt hat und enttäuscht einsehen musste, dass sich durch Bigger Flips noch nicht mal smaller Apartments mieten lassen. Betrachtet man die ganze Geschichte aber aus einer anderen Perspektive, sagen wir aus der von Flo Westers, macht es durchaus Sinn einen Teil des Lebens für Skateboarding zu reservieren und dafür andere, ebenfalls wichtige Dinge eine Weile hinten anzustellen. Die Belohnung, sich von seinem Herzen leiten gelassen zu haben, könnte gegebenenfalls letztlich nicht durch Dollar-Noten aufzuwiegen sein. Also immer schön das (richtige) Ziel im Auge behalten. Was meinen sie, Herr Westers?“

Hallo Flo. Was geht bei dir?
Ich bin jetzt gleich fertig mit packen und dann ready für Barcelona mit Dennis Ludwig [Filmer] und Patrick Bös – die sind aber bereits dort. Ich bleibe zwölf Tage, dann fl iege ich direkt nach Köln zum COS-Cup, fahre den Contest und eine Demo für PlayStation Vita. Die anderen bleiben etwas länger dort.

Filmst du in Barcelona noch für deinen Circa Part, oder steht schon das nächste Projekt an?

Für den Part, der parallel zu diesem Interview rauskommt, filme ich nichts mehr, der ist komplett fertig. In Barca werde ich erste Sachen für ein Full-Length-Video filmen, das Dennis Ludwig mit Severin Strauß Mitte 2014 rausbringen will. Neben mir filmt Dennis noch mit Alex Heuer und Timo Meiselbach und Severin plant Parts mit Aladin Cabart, Eric Liebisch und Niklas Krah, also alles Leute aus dem Pott und Umgebung. Wir sind jetzt vielleicht nicht die Bekanntesten unter der Sonne, aber es geht den beiden auch darum, Fahrer zu featuren, die bisher noch nicht so viele Parts hatten.

Ich wollte den Part an sich bereits letztes Jahr veröffentlichen, hatte aber nie einen guten Ender-Trick

Wie lang hast du jetzt für deinen kommenden Part gefilmt und wo seid ihr dafür gewesen?
Ich habe circa zweieinhalb Jahre dafür gesammelt. Das erste Jahr habe ich einfach mit ein paar Homies aus der Stadt gefilmt, das war dann aber qualitativ nicht so hochwertig, wie die Footage, die Dennis, den ich erst später kennengelernt habe, gefilmt hat. Ich bin dann sehr oft mit ihm los und habe eigentlich fast den ganzen Part in diesem Jahr gefi lmt. Am Schluss habe ich eine Menge aussortiert und fast nur das genommen, was ich in den letzten eineinhalb Jahren gesammelt habe. Ich war in Prag, Mailand und Brüssel mit Dennis, in Moskau mit Circa, in Barcelona und ich habe natürlich einiges bei mir in Emsdetten und viel im Ruhrpott gefilmt.

Das Interview mit Flo findet ihr in unserer aktuellen Ausgabe (Als App für’s Smartphone und Tablet hier zu haben).

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production