Share

Blog

Skateshops bei UK Krawallen geplündert

Die These von Sachverständigen in den Medien, dass die derzeitigen Ausschreitungen in England nicht politisch motiviert seien, bewahrheitet sich bei Ansicht dieses Clips. Auch wenn man nachvollziehen kann, dass vorherrschende soziale Ungerechtigkeiten, die jahrelang von Seiten der Politik ignoriert wurden ein Pulverfaß bilden, welches die (willkürliche) Ermordung eines 29-jährigen durch die Polizei zum explodieren brachte und einen Wutausbruch nach sich zog, wie es auch schon in den französischen Banlieues oder in Los Angeles passiert ist, so ist es doch mehr als fragwürdig, wie wahllose Plündereien dabei ins Bild passen.

Sieht man sich den Clip an, der zeigt wie der Mob den Vans Laden in Manchester leerräumt, gibt es keine andere Schlußfolgerung, als dass hier Krawalltouristen und Trittbrettfahrer die eskalierte Situation lediglich als Freifahrtschein zur persönlichen Bereicherung nutzen. Noch drastischer wird dies im Falle des Ideal Skateshops in Birmingham deutlich, der ebenfalls geplündert wurde. Was der Diebstahl von Decks und Skateschuhen in einem kleinen Core Laden in Birmingham als Reaktion auf die Ermordung eines Familienvaters in Tottenham zu tun haben soll, erschließt sich auch auf den zweiten Blick nicht. Da hat jemand „Skate and Destroy“ komplett missverstanden.

Abseits allem Ernst, gewinnt die Internet Community den Krawallen aber auch eine spaßige Seite ab, wie man hier sehen kann.


Der zerstörte Ideal Skateshop in Birmingham

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production